Europa 2020

“Europa 2020” ist die aktuelle Wachstumsstrategie der Europäischen Union. Sie wurde im Jahr 2010 beschlossen und ist auf eine Dauer von 10 Jahren angelegt. Ziel ist es, eine neue, intelligentere, integrativere und nachhaltigere Form des Wachstums zu schaffen und damit die Konsequenzen und Probleme der Finanzkrise zu beseitigen. Sie besteht grundlegend aus fünf “Kernzielen” und sieben “Leitinitiativen”. Eine PDF-Version des Strategiepapiers können Sie hier herunterladen.

Factsheet NRW/EU Programm “Wachstum und Beschäftigung” 2014-2020

Kernziele

 Beschäftigung

  • Rund 75% aller Europäer im arbeitsfähigen Alter von 20 bis 64 Jahren sollen über einen Arbeitsplatz verfügen.

 Forschung und Entwicklung

  • Das Programm sieht vor, 3 Prozent des Bruttoinlandsproduktes in Forschung und Entwicklung zu investieren.

 Klimawandel und nachhaltige Energiewirtschaft

  • Die Treibhausgasemissionen sollen im Vergleich zu 1990 um 20-30% gesenkt werden.
  • Erneuerbare Energien sollen gefördert werden, sodass ihr Anteil auf 20% ansteigt.
  • Die Energieeffizienz soll um 20% gesteigert werden.

 Bildung

  • Der Anteil vorzeitiger Schulabgänger soll auf unter 10% reduziert werden.
  • Mindestens 40% aller Bürgerinnen und Bürger zwischen 30 und 34 Jahren sollen über eine abgeschlossene Studienausbildung verfügen.

 Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung

  • Die Zahl der von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedrohten Menschen soll um 20 Millionen verringert werden.

 

Leitinitiativen

Die folgenden Leitinitiativen sind Handlungsvorgaben, mit denen sich die Verwaltungen der einzelnen EU-Mitgliedsstaaten im gegenseitigen Vorhaben unterstützen können, die Ziele von “Europa 2020” durchzusetzen.

 Intelligentes Wachstum

 Nachhaltiges Wachstum

 Integratives Wachstum

 

Hinweis: einige verlinkte Seiten sind leider nur auf Englisch verfügbar.