TTIP, CETA & Co.

P025308004202-853831

TTIP

Das Transatlantische Freihandelsabkommen (“Transatlantic Trade and Investment Partnership” TTIP) ist ein geplantes Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU, das sich im Moment in der Verhandlungsphase befindet. Wir haben im folgenden einige Links für Sie zusammengestellt.

Infos der Europäischen Kommission

Informationen zur zwölften Verhandlungsrunde

Ausführliche Informationen zum Freihandelsabkommen

Zahlen und Fakten zu Vorteilen des Handelsabkommens für Deutschland

Factsheet mit Gegenargumenten zur populären Kritik an TTIP

Natürliche möchten wir Kritik, die für den politischen Diskurs unabdingbar ist, nicht außer Acht lassen. Im folgenden finden Sie weitere Infos und Meinungen zum TTIP.

Information des Deutschen Kulturrates zum TTIP

Kritik aus netzpolitischer Sicht

Infos von Greenpeace

Foto © European Union 2014 – P025308004202-853831

One Response

  1. Erika Zimmermann
    Erika Zimmermann at · Reply

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mein Meinung und meine Bedenken zu TTIP

    Es kann nicht sein, dass Gesetze, die zukünftig zum Schutz der Volksgesundheit zu erlassen sind, vom Freihandelsabkommen mit den USA unterwandert wird, Stichwort:

    Isoglucose.

    Wir Steuerzahler haben keine Lust, für die Sünden der Politiker zu bezahlen. Ich spreche mich hiermit gegen das Freihandelsabkommen TTIP in der von den USA diktierten Form aus. Unsere Regierung hat durch TTIP keine Möglichkeit mehr, neue Gesetze zu erlassen, die das Abkommen in irgendeiner Form tangieren. Folgen sind Strafzahlungen, die von geheimen Schiedsgerichten verhängt werden. Deutschland hat keine Möglichkeit mehr, Neuerungen in Gesetze zu fassen, ohne dass mächtige amerikanische Konzerne Strafzahlungen verlangen können und dadurch abzocken.

    Beispiel: Mexiko. In der ZDF Sendung Frontal21 vom 08.09.2015 wurde deutlich,
    dass jedes Land, das sich den Konzernen nicht beugt, Strafe bezahlen MUSS !!!

    Die Politik ist gefordert, die geheimen Schiedsgerichte zu verhindern. Wir leben doch nicht im Mittelalter, wo hinter verschlossenen Türen Gerichtsurteile gefällt wurden. In
    unserer heutigen Zeit ist so etwas nicht mehr zu praktizieren, dem müssen auch die
    USA anpassen, denn durch die Medien wird sowieso alles ans Tageslicht gebracht.

    Die Politiker in Brüssel müssen sich ihrer Verantwortung für Europa, Deutschland und den nachfolgenden Generationen gegenüber voll bewusst sein. Sie dürfen nur einen Vertrag unterzeichnen, der keine Nachteile für Europa und Deutschland in sich birgt.

    Für Ihre Antwort im voraus vielen Dank

    Freundliche Grüße

    Erika Zimmermann

    Mörikestr. 54
    88285 Bodnegg

    Tel.: 07520 9145210
    E-Mail: e-zi@gmx.de

Kommentar verfassen