Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Rechtspopulismus als neue politische Normalität? Das Europäische Parlament nach der Wahl

5. September 2019 von 18:30 bis 20:30

kostenlos
2019_09_05 Auftakt-VA EP-Wochen

In Europa wird nach rechts gerückt: Was sich zuvor vor allem auf nationaler Ebene gezeigt hat – durch das Erstarken von rechtspopulistischen Parteien wie der AfD, der Lega Nord in Italien und der Rassemblement National (ehemals Front National) in Frankreich – ist mit der Europawahl 2019 auch in Brüssel, dem politischen Zentrum der EU, angekommen. Im Europaparlament stellen rechtspopulistische bis rechtsextreme Parteien, darunter auch euroskeptische Parteien, ein Viertel aller Abgeordneten. Auch außerhalb der Institutionen und Politik kann die transnationale Rechte gerade in der Vernetzung große Erfolge feiern.

Doch was bedeutet das für Europa? Wie unterscheiden sich rechtspopulistische Parteien? Auf welche Ideologien und Ängste greifen sie in der Mobilisierung von Wähler_innen zurück? Und: Wie können wir dem begegnen? Das alles wollen wir in einer Fish-Bowl-Diskussion mit akademischen, politischen und journalistischen Expert_innen diskutieren, um eine differenzierte Einschätzung der Lage nach der Europawahl 2019 zu erhalten.

Auf dem Podium sitzen:

Ulrike Christl, euroItopicsUlrike Christl ist Redakteurin bei der europäischen Presseschau euro|topics. Dort produziert sie seit 2014 den euro|topics-Newsletter. Sie studierte in Leipzig und Dijon Journalistik und Politikwissenschaften. Anschließend arbeitete sie in Berlin als freie Journalistin für verschiedene Print- und Onlinemedien, unter anderem den Tagesspiegel, heute.de und die Deutsche Presse-Agentur.
Die euro|topics-Presseschau erscheint von Montag bis Freitag auf Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch und Türkisch. euro|topics blickt täglich in die europäische Presse und zitiert die wichtigsten Stimmen. Dahinter steht ein europaweites Netzwerk aus Korrespondent_innen, Übersetzer_innen und Redakteur_innen. euro|topics ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und wird seit 2008 vom Journalistennetzwerk n-ost erstellt. Weitere Informationen: www.eurotopics.net.

Dietmar KösterProf. Dr. Dietmar Köster, seit 2012 Professor für Soziologie an der FH Dortmund, ist seit 2014 Mitglied des Europäischen Parlaments und der S&D-Fraktion. Seit 2017 ist er dort Mitglied des Ausschusses für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE). Seine Schwerpunkte sind Menschenrechte, eine humane Flüchtlingspolitik und fairer Handel, er fordert ein Europa der Solidarität mit guter Arbeit, sozialer Sicherheit und Zukunftsinvestitionen statt Sparpolitik.

Karin Priester

Prof. em. Dr. Karin Priester, Jg. 1941, Studium der Romanistik, Geschichte, Politikwissenschaft und Philosophie in Köln, Aix-en-Provence, Berlin und Florenz. Bis 2007 Hochschullehrerin für Soziologie mit Schwerpunkt Politische Soziologie an der Universität Münster. Zahlreiche Bücher, Zeitschriftenveröffentlichungen und Buchbeiträge zu den Arbeitsschwerpunkten Populismus, Faschismus, Demokratietheorien.

Moderation:

Jutta Reiter, geboren 1965 in Mülheim, Studium der Erziehungswissenschaften, Soziologie und Psychologie mit Abschluss Diplom-Pädagogin. Im Anschluss war sie Jugendbildungsreferentin des DGB-Kreis Dortmund, bevor sie Referatsleiterin des DGB-Bundesvorstands und schließlich des DGB-Bezirk NRW wurde. Seit 2009 ist Jutta Reiter Geschäftsführerin des DGB-Region Dortmund-Hellweg und Vorsitzende des DGB Dortmund.

Anmeldung unter: eu-do(at)auslandsgesellschaft.de oder Tel. 0231 838 00 94.

Die Europa-Projektwochen des Europe Direct Dortmund

Die Veranstaltung ist Teil der Europa-Projektwochen des Europe Direct Dortmund in Kooperation mit der Stadt Dortmund sowie dem DGB Dortmund-Hellweg. Sie finden seit 2015 jährlich statt und greifen in Abendveranstaltungen für die breite Öffentlichkeit sowie Workshops für Jugendliche gesellschaftsrelevante und politische Themen Europas auf. Sie laden zum partizipativen Lernen und gegenseitigen Austausch ein. Nachdem in den letzten Jahren der Fokus auf Klima- und Umweltschutz, Flucht und Migration, Europa als Sozialunion sowie Digitalisierung lag, dreht sich 2019 alles um das Thema Populismus und Extremismus in der EU. Weitere Informationen hier.

Text: Lorenz Blumenthaler, Auslandsgesellschaft.de e.V.
Foto: © Eva Brauer, Auslandsgesellschaft.de e.V.

Facebook-Event-Link

Details

Datum:
5. September 2019
Zeit:
18:30 bis 20:30
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,

Veranstalter

Europe-Direct-Informationszentrum Dortmund
Auslandsgesellschaft.de e.V.
Stadt Dortmund
DGB Dortmund-Hellweg
Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus Dortmund
Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

Veranstaltungsort

Auslandsgesellschaft.de e.V.
Steinstraße 48
Dortmund, NRW 44147 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
02318380015
Website:
www.agnrw.de