Haus der europäischen Geschichte

Hast du schon vom Haus der europäischen Geschichte gehört?

Im Mai 2017 wurde in Brüssel das Haus der europäischen Geschichte eröffnet. Die Besucher*innen des Hauses werden mit auf eine Reise durch die europäische Vergangenheit genommen, aber gleichzeitig auch dazu angeregt über Europas Zukunft nachzudenken.

Das Haus der Geschichte befindet sich im Parc Léopold, im Herzen des Europaviertels in Brüssel, ganz in der Nähe des Europäischen Parlaments. Der Schwerpunkt der Dauerausstellung liegt auf dem 19. Jahrhundert, vor allem auf der Modernisierung aber auch auf Krieg und Zerstörung Europas. Danach wird die Suche nach einem besseren Leben in einem zunehmend geeinten Europa in den Fokus genommen.
Das Haus der europäischen Geschichte bietet Ausstellungen, Besichtigungen mit Multimedia-Guide, Lernmaterialien, Workshops und Seminare an. In den einzelnen Räumen gibt es Originale und Replikate, die teilweise sogar angefasst werden dürfen. Somit ein Erlebnis für alle Sinne.
Der Eintritt ist frei und die Ausstellungen sind in allen 24 Amtssprachen der Europäischen Union verfügbar. 90 Minuten dauert ein Besuch ungefähr. Für Gruppen von mehr als 10 Personen ist eine Reservierung erforderlich. Für Familien gibt es spezielle Angebote, zu denen unter anderem die „Museumspfade“ gehören. Das Haus der europäischen Geschichte ist definitiv einen Besuch wert!

Hier findest du nützliche Informationen für Gruppen, insbesondere auch für Schulklassen.

Text: Lena-Marie Jäkel

Foto:  © Haus der europäischen Geschichte

Quelle:

http://www.europarl.europa.eu/visiting/de/br%C3%BCssel/haus-der-europ%C3%A4ischen-geschichte (Zugegriffen am 08.08.17)

Das Haus der europäischen Geschichte bei Facebook:

https://www.facebook.com/HistoriaEuropa/