Zukunftswerkstatt für Jugendliche zur Europawahl 2019

2018_09 Zukunftswerkstatt

Am 26. Mai 2019 ist Europawahl! Aber wen wähle ich überhaupt? Was bewirkt meine Stimme? Und wie arbeitet die Europäische Union eigentlich?

Es gibt viele Fragen, die sich Erstwähler_innen in Bezug auf die Wahl des Europäischen Parlaments stellen und die im Rahmen unserer Zukunftswerkstatt geklärt werden sollen. Die Teilnehmer_innen erhalten dabei die Möglichkeit, eigene Ideen für die Zukunft Europas einzubringen und diese untereinander, aber auch mit Expert_innen aus Politik, Wissenschaft oder Zivilgesellschaft zu diskutieren. Das Ziel der Veranstaltung ist es, den teilnehmenden Jugendlichen näherzubringen, wie sie selbst an der Gestaltung Europas mitwirken können und welche Bedeutung ihre Teilnahme an der kommenden Europawahl hat.

Wer kann mitmachen?

Schulklassen und Jugendgruppen bestehend aus Erstwähler_innen; pro Zukunftswerkstatt können mind. 15 und max. 30 Personen teilnehmen.

Wann findet die Zukunftswerkstatt statt?

Ab September 2018 zu Ihren Wunschterminen entweder halbtags oder ganztags.

Die Zukunftswerkstätten können entweder in der Auslandsgesellschaft NRW e.V. (Nordausgang Dortmund Hbf) oder an Ihrer Schule/Jugendeinrichtung (in Dortmund oder dem Ruhrgebiet) durchgeführt werden.

Anmeldungen und Informationen bei Lena Borgstedt: Tel.: 0231-8380047 oder Mail: borgstedt(at)agnrw.de.

Flyer Zukunftswerkstatt für Jugendliche zur Wahl des Europäischen Parlaments 2019

BPA-Logo