EU-Haushalt und Coronakrise: machtvoll oder Papiertiger? (18.01.2022)

EU-Haushalt und Coronakrise: machtvoll oder Papiertiger? (18.01.2022)

Die EU-Mitgliedsstaaten haben sich zusammen auf einen mehrjährigen EU-Haushalt (2021 bis 2027) von rund 1,8 Billionen Euro geeinigt. Als Teil davon soll der Aufbaufonds “NextGenerationEU” gezielt diejenigen Staaten unterstützen, die von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie besonders stark betroffen sind. Dessen Volumen beläuft sich auf 750 Milliarden Euro. Bei ‘Europa am Dienstag’ beleuchtete Nora Hesse, wie die EU mit “Next Generation EU” nicht nur die Wirtschaft der von der Corona-Krise besonders gebeutelten Staaten in Schwung bringen will, denn ein Großteil des Geldes soll gezielt in die Digitalisierung und den Klimaschutz investiert werden. Allein für Letzteres ist fast ein Drittel aller Mittel aus dem Fonds vorgesehen. Ziel der EU ist es, bis 2050 klimaneutral zu werden.

Read Article →
Die EU verstehen: das Planspiel SOS Europa (13.01.2022)

Die EU verstehen: das Planspiel SOS Europa (13.01.2022)

Was denken wohl Polen, Finnland oder Griechenland über die sogenannte Flüchtlingskrise? Wie kommen eigentlich Entscheidungen im Europäischen Rat zustande? Das und noch viel mehr haben die Schüler:innen der Klasse 12 des Ruhr Gymnasiums Witten am 13. Januar bei uns durch das Planspiel SOS Europa herausgefunden, welches von der Landeszentrale für politische Bildung durchgeführt wurde. Das Planspiel SOS Europa simuliert eine Sondersitzung des Europäischen Rats zum Thema Flüchtlings- und Asylpolitik. Die Teilnehmenden schlüpfen hierbei in die Rollen der Staats- und Regierungschef:innen, der EU-Kommissionspräsident:in, der EU-Ratspräsident:in und der Presse.

Read Article →
Polen ist noch nicht verloren. Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. (12.01.2022)

Polen ist noch nicht verloren. Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. (12.01.2022)

Am 12.01.2022 lud das Europe Direct Dortmund, zusammen mit der Auslandsgesellschaft.de, den Jungen Europäischen Förderalisten Ruhrgebiet und der Europa Union Dortmund, zum Online-Gespräch ein. Thema war unser Nachbarland Polen. Geredet haben Malgorszata Burek, eine lange in Deutschland lebende Polin, die die polnische Opposition unterstützt und im Verein Mitte 21 aktiv ist, und Siebo Janssen, Politologe und Historiker, der an mehreren Fachhochschulen und Universitäten Seminare zu Europa gibt. Die Moderation hat Jochen Leyhe, Lehrer für Französisch und Politik an einem Gymnasium in Bonn, übernommen.

Read Article →
Europa im Gespräch: Prof. Ruth Simsa

Europa im Gespräch: Prof. Ruth Simsa

Drei Kanzler in zwei Monaten – die innenpolitische Lage in Österreich ist auch nach dem vorläufigen Ende der Ära Kurz instabil. Die politische Landschaft des Alpenstaats ist gekennzeichnet von Machtstreben und Manipulation. Wie hat es die FPÖ, trotz Skandalen und zahlreicher Kritik, zu so großem Erfolg geschafft? Und sind tatsächlich autoritäre Tendenzen in der Politik zu erkennen? Die österreichische Wirtschaftswissenschaftlerin und Soziologin Prof. Ruth Simsa hat mit unserer freien Dozentin Cassandra Speer über die Situation in Österreich gesprochen.

Read Article →
Drei Fragen an unsere neue Praktikantin Lisa

Drei Fragen an unsere neue Praktikantin Lisa

Lisa Marie Bednarz macht von Januar bis März 2022 ihr Praktikum im Europe Direct Dortmund. Hier wird sie vor allem in der Öffentlichkeitsarbeit, aber auch bei Veranstaltungen und der Bildungsarbeit unterstützen. Sie erzählt unter anderem, wie ihr Engagement in Afrika ihre Wünsche an die EU beeinflusst hat.

Read Article →
Weihnachten im Süden

Weihnachten im Süden

In unserem letzten Teil der Weihnachtsreihe richten wir unseren Blick auf die südlichen Länder Europas. Auch Italien, Spanien und Griechenland haben einiges in puncto Weihnachtstraditionen zu bieten. Ein besonders wichtiger Teil der Weihnachtsfeier im südlichen Europa scheint das Spielen mit der Familie zu sein, häufig geht es sogar um Geld. Aber wie sieht es mit der Bescherung aus? Kommen auch im Süden die Geschenke vom Weihnachtsmann oder Christkind, wie es im Rest Europas üblich ist?

Read Article →
Weihnachten im Osten

Weihnachten im Osten

Ein Blick ins neue Jahr gefällig? Dann solltet ihr vielleicht einmal an einer Weihnachtsfeier in Polen, Ungarn oder Tschechien teilnehmen. Wie viele Länder Europas feiern auch die östlichen Länder ein Weihnachtsfest mit einer Kombination aus religiösen und heidnischen Traditionen. Dabei werden in den drei Ländern vor allem Voraussagen für das neue Jahr angestellt. Was das Weihnachtsfest in den östlichen EU-Mitgliedstaaten sonst noch bereithält, haben wir für euch zusammengetragen.

Read Article →
Dreimal Europa erleben: Unsere Zukunftswerkstätten im November 2021

Dreimal Europa erleben: Unsere Zukunftswerkstätten im November 2021

Im November haben wir gleich drei Zukunftswerkstätten im Europe Direct Dortmund durchführen können. Unsere Mitarbeiterinnen Stefaniya Vlasova und Julia Warias empfingen diesen Monat drei verschiedene Schulklassen des Konrad-Klepping-Berufskollegs und der Städtischen Realschule Waltrop in den Räumen der Auslandsgesellschaft. Hier gab es eine Neuheit: das Expertengespräch fand zum ersten Mal hybrid statt – Martin Mödder bzw. Andreas Christ schalteten sich per Zoom zum Gespräch dazu und standen den Teilnehmer:innen wie immer Rede und Antwort.

Read Article →
Weihnachten im Westen

Weihnachten im Westen

Esst ihr Truthahn zu Weihnachten? Falls ja, dann habt ihr etwas gemeinsam mit den drei Ländern, die wir euch heute vorstellen. Sowohl in den Niederlanden, als auch in Frankreich und Irland gibt es häufig Truthahn zum Weihnachtsfest. Der Truthahn ist nicht nur in einigen europäischen Ländern ein Klassiker, sondern auch in seinem Ursprungsland – den USA. Von dort wurde er nach Europa gebracht und bei festlichen Anlässen verspeist. Das beweisen Truthahnknochen, die zusammen mit edlem Geschirr aus dem Jahre 1555, in England ausgegraben wurden.
Aber genug über den Truthahn. Wie sieht es mit weiteren Weihnachtsbräuchen der westlichen EU-Mitgliedstaaten aus?

Read Article →
Townhall-Meeting mit US-Kongressabgeordneten (15.11.2021)

Townhall-Meeting mit US-Kongressabgeordneten (15.11.2021)

Beim dritten Mal ist es eine Tradition: Frei nach diesem Motto fand Mitte November das nunmehr traditionelle Programm mit zwei ehemaligen US-Kongressabgeordneten statt, die auf Einladung des AmerikaHaus NRW e. V. und in enger Partnerschaft mit der US Association of Former Members of Congress für eine einwöchige Sprecherreise nach NRW gekommen waren. Das Besondere: mit der Demokratin Loretta Sanchez aus Kalifornien (1997-2017 im US-Repräsentantenhaus) und dem Republikaner Dr. Charles Boustany aus Louisiana (2005-2017 im US-Repräsentantenhaus) nahmen Vertreter beider großer US-amerikanischer Parteien teil – und erlaubten somit einen überparteilichen („bipartisan“) Blick hinter die Kulissen. Dieser fiel umso offener und ehrlicher aus, als die beiden Gäste ihren Parteien zwar nach wie vor verbunden waren, jedoch ohne Mandat deutlich freier als zuvor sprechen konnten.

Read Article →