2019_05_12 Europaquiz

Wettstreit um eine Reise nach Brüssel: Europaquiz für Jugendliche (12.05.2019)

Am Sonntag, den 12. Mai 2019, war es endlich so weit: Auf dem DortBunt-Cityfest! fand das dritte Europaquiz des Europe Direct Dortmund statt. Vier Teams von Schulen aus dem ganzen Ruhrgebiet traten an und kämpften um den Titel „Europakenner_innen 2019“ sowie eine Reise nach Brüssel.

Das Europaquiz 2019 war mit sonnigem Wetter gesegnet und konnte so auf der Freilichtbühne der DEW21 auf der Hansastraße gut gelaunt starten. Durch das Quiz führte Moderator Sebastian Hetheier von den Jungen Europäischen Föderalisten Bochum/Dortmund e.V. Für ihre Schulen traten folgende Teams an:

  • das „Gauß-Team“ vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium aus Gelsenkirchen,
  • die „EuroSteinis“ vom Freiherr vom Stein Gymnasium in Lünen,
  • „MBK goes Europe“ vom Märkischen Berufskolleg Unna und
  • die „Europäer unterm U“ vom Robert-Schuman-Berufskolleg Dortmund.

Unterstützt wurden sie dabei von einem jubelnden und mitfiebernden Publikum, unter das sich nicht nur ihre Mitschüler_innen mischten, sondern auch der Oberbürgermeister der Stadt Dortmund und Schirmherr des Quiz, Ullrich Sierau, sowie der Präsident der Auslandsgesellschaft.de e.V., Klaus Wegener.

Lasst das Spiel beginnen!

Obwohl die Schüler_innen vor dem Auftritt sehr aufgeregt waren, ließen sie sich davon auf der Bühne nichts anmerken und beantworteten souverän die herausfordernden Fragen in fünf unterschiedlichen Kategorien rund um die Europäische Union und die Europawahl 2019. Gestartet wurde mit einer Bilderrunde, in der u.a. nach dem Mythos von Europa und Zeus gefragt wurde sowie die sog. ‚Hauptstadt‘ der EU, Brüssel, anhand ihrer Umrisse erraten werden musste. Es folgte eine Schnellraterunde, in der richtige Antworten mit Punkten belohnt wurden, aber – Vorsicht! – falsche Minuspunkte zur Folge hatten. „Welches Land ist als letztes der EU beigetreten?“, wollten wir hier zum Beispiel wissen. Es dauerte keine zwei Sekunden, bis schon das erste Team eine Antwort geben konnte – echte Europakenner_innen standen auf der Bühne. Richtig war übrigens Kroatien.

2019_05_12 Europaquiz

Europaquiz des Europe Direct Dortmund beim DortBunt-Cityfest! am 12.05.2019.

Schätzen, schätzen, schätzen…

In der dritten Runde mussten die Jugendlichen schätzen: Wie viele Sitze hat das Europäische Parlament? Wie viele Milliarden Euro hoch war der EU-Haushalt im Jahr 2017? Das Team, das am nächsten an der Antwort lag, erhielt die meisten Punkten, aber selbst die am weitesten entfernten Antworten bekamen noch einige Punkte zugeschrieben.                                                                                                                                Runde vier bestand aus Multiple-Choice-Fragen. Die Teams konnten aus jeweils vier Antwortmöglichkeiten die (hoffentlich) richtige auswählen. In welcher Stadt wurden die europäischen Verträge zuletzt geändert? a) New York b) Lissabon c) Bielefeld d) Rom. Die richtige Antwort ist natürlich Lissabon und auch die Schüler_innen kannten sich aus und nahmen hier alle Punkte mit nach Hause.

In der letzten Runde wurden acht Fragen der Kategorie „Wahr oder Falsch?“ gestellt. „Die EU verbietet gehäkelte Topflappen.“, sagte der Moderator und die Schüler_innen mussten stutzen. Schnell war klar: Diese Aussage ist falsch. „In Österreich darf man bereits im Alter von 16 Jahren seine Stimme bei den Europawahlen 2019 abgeben.“, war die nächste Aussage. Was denken Sie, ist diese Behauptung wahr oder falsch? Unsere Teilnehmer_innen wussten es natürlich: Wahr! Österreich und Malta sind die einzigen EU-Mitgliedsstaaten, in denen schon junge Menschen ab 16 Jahren ihre Stimme bei der Europawahl 2019 abgeben dürfen.

Eine unerwartet lange Reise

Nach insgesamt 32 Fragen stand der Punktestand fest und somit die Gewinner_innen: Mit 110 Punkten konnte das Team „MBK goes Europe“ vom Märkischen Berufskolleg in Unna das Quiz für sich entscheiden.

2019_05_12 Europaquiz

Das Gewinnerteam hat die Möglichkeit, ihre Brüsselreise von einem Tag auf drei aufzustocken. Hierfür müssen sie vier weitere Fragen richtig beantworten. (Europaquiz auf dem DortBunt-Cityfest! am 12.05.2019.)

Oberbürgermeister der Stadt Dortmund und Schirmherr des Europaquiz, Ullrich Sierau, und Klaus Wegener, Präsident der Auslandsgesellschaft.de e.V., kamen zum Gratulieren auf die Bühne. Aber nicht nur das: Die beiden Gewinner_innen erwartete eine weitere Fragerunde, in der sie ihre Reise von einem auf drei Tage aufstocken konnten. Hierfür mussten sie drei von vier zusätzlichen Fragen richtig beantworten. Und gleich die ersten drei meisterten die beiden Europakenner_innen souverän und die Verlängerung war gewonnen. Eine kleine Überraschung hatte Herr Sierau hier jedoch noch in der Tasche: Sollten sie auch die vierte Frage richtig beantworten können, so würde er ihnen einen weiteren Tag in Brüssel spendieren. Die letzte Frage war: Wie viele Sterne hat die Flagge der Europäischen Union? Und wie aus der Pistole geschossen wurde richtig geantwortet: 12!

2019_05_12 Europaquiz

Oberbürgermeister der Stadt Dortmund Ullrich Sierau, Präsident der Auslandsgesellschaft.de e.V. Klaus Wegener und Moderator Sebastian Hetheier überreichen den Gewinner*innen vom Märkischen Berufskolleg Unna ihren Reise-Scheck über eine 4-tägige Reise nach Brüssel; DortBunt-Cityfest! am 12.05.2019.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen teilnehmenden Schüler*innen für ihren Einsatz bedanken und wünschen den Gewinner*innen vom Märkischen Berufskolleg Unna viel Spaß auf ihrer 4-tägigen Reise nach Brüssel.

Das Europe Direct Dortmund und die Auslandsgesellschaft.de e.V. hätten das Quiz nicht ohne Unterstützung ihrer Kooperationspartner, der Stadt Dortmund und den Jungen Europäischen Föderalisten Bochum/Dortmund e.V. umsetzen können.                                                                                                                                                                                                                                           Außerdem danken wir dem Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, sowie der Staatskanzlei NRW für die Förderung der Veranstaltung.

AK_Minister Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales_farbig_RGB

Europawoche-2019-Logo

Text von: Karin Bienkowski, Auslandsgesellschaft.de e.V.
Fotos: © Karin Bienkowski, Auslandsgesellschaft.de e.V.